Meldungen kirchenweit

Mo, 14.12.2020„Frohe Weihnachten“ per WhatsApp, Facebook und auch analog

Dreharbeiten zum WhatsApp-Weihnachtsgruss der oldenburgischen Kirche. Foto: schwarzseher

Mit vielfältigen digitalen Angeboten und einer Zeitungsbeilage für 200.000 Haushalte im ganzen Oldenburger Land möchte die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg die Menschen zum Weihnachtsfest erreichen. Angesichts der vielfältigen Einschränkungen gerade auch in den Weihnachtstagen bedingt durch die Corona-Pandemie und die weiterhin hohen Infektionszahlen soll dies ein wichtiger Beitrag sein, um den Menschen im Oldenburger Land die Weihnachtsbotschaft auch nach Hause zu bringen.

 

Vorgezogene Premiere: WhatsApp-Video zu Weihnachten
Um insbesondere auch jüngere Menschen anzusprechen, hat die Pressestelle der oldenburgischen Kirche mit der Oldenburger Filmproduktionsfirma SCHWARZSEHER einen Videogruß zu Weihnachten produziert. Der Gruß ist als Handyformat konfiguriert, dass er insbesondere per WhatsApp oder Telegram verbreitet werden kann. Die zeitgemäße und hochaktuelle Adaptierung eines Weihnachtsgedichts erzählt von den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie und beginnt mit den Worten: „Von drin, vom Homeschooling komm ich her…“ Das Video lädt dazu ein, an andere Menschen zu denken und ihnen von Herzen ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Glück zu wünschen.

 

Die Veröffentlichung des überraschenden Videogrußes war ursprünglich für den vierten Advent geplant. Durch eine Kommunikationspanne hatte sich eine Vorab-Version jedoch bereits an diesem Wochenende mit Windeseile bis nach Süddeutschland verbreitet. In einer Nachtaktion hat die Pressestelle der oldenburgischen Kirche die finale Version erstellen lassen und versendet den Videogruß nun bereits am dritten Advent.

 

Der Link zum DOWNLOAD des WhatsApp Videos lautet:
https://www.kirche-oldenburg.de/weihnachten/ueberraschung  

 

Der YouTube-Link zum WhatsApp-Video lautet:
https://youtu.be/2gCDSRMrvwc 

FullHD Version:
https://youtu.be/7rEQIUZ2FPE 

 

Sonderbeilage für alle Tageszeitungen im Oldenburger Land 
Mit einer 28-seitigen Sonderbeilage, die am 19. Dezember allen Tageszeitungen im Oldenburger Land beiliegen soll, möchte der Oldenburger Bischof Thomas Adomeit allen Menschen in der Region ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest wünschen. Die Beilage wird von der Nordwest-Zeitung gedruckt und hat eine Auflage von 200.000 Exemplaren.

 

In der Beilage wird die Weihnachtsgeschichte als Fotostory und in leicht verständlicher Sprache erzählt und die bekannte Entertainerin Annie Heger stellt das Weihnachtslied „Ich steh an deiner Krippen hier“ auf Plattdeutsch vor. Als Bonus gibt es eine Auskopplung des Liedes aus dem Online-Festival „Kulturwinter“ von der „Nordwest-Zeitung“ und dem Theater Laboratorium. Per QR-Code kann das Lied direkt abgerufen werden.

 

In der Mitte der Beilage gibt es unter dem Titel „Hoffnungsschimmer – Weihnachten zu Hause feiern“ Anregungen für Andachten zu Hause. Diese Seiten sind insbesondere für Menschen gedacht, die aufgrund der angespannten Infektionslage an Heiligabend oder in den Weihnachtstagen keine Gottesdienste besuchen können. 

 

Auf zwölf Regionalseiten gibt es spannende Berichte und Beiträge aus den 116 Kirchengemeinden und sechs Kirchenkreisen der oldenburgischen Kirche. Darüber hinaus gibt es interessante Beiträge und kreative Ideen für Kinder und Jugendliche oder auch Tipps für besondere Orte – kurzweilig und mit hohem Nutzwert für die Leserinnen und Leser. 

 

Die Weihnachtsbeilage lenkt den Blick aber auch auf die afrikanischen Länder Ghana und Togo und erzählt, wie dort Weihnachten gefeiert wird. Weiterhin wird die diesjährige Spendenaktion des evangelischen Hilfswerks „Brot für die Welt“ vorgestellt. In einem Interview gibt Telefonseelsorgerin Christhild Roberz Tipps für ein konfliktreduziertes Weihnachtsfest. Die Beilage enthält auch viele Kontaktdaten und Ansprechpartner für Konflikt- und Krisensituationen in der Weihnachtszeit.

 

Im Stall zu Bissel – Weihnachtsgottesdienst mit Krippenspielszenen
Gemeinsam mit dem Oldenburger Lokalsender Oeins hat die Stabsstelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der oldenburgischen Kirche einen Weihnachtsgottesdienst mit Krippenspielszenen produziert. Das Krippenspiel wird in den Weihnachtstagen bei Oeins gesendet und ist ab dem vierten Advent auf dem YouTube-Kanal der oldenburgischen Kirche abrufbar. In dem Video erzählen Kinder die Weihnachtsgeschichte und Erwachsene spielen einzelne Szenen nach. Zusätzlich singen Kinderchöre aus dem Oldenburger Land unter Einhaltung der Abstandregeln Weihnachtslieder und laden zum Mitsingen ein. 

 

Das Krippenspiel wurde weitestgehend an einem Schafstall in Bissel aufgezeichnet. Mitwirkende waren neben 40 Heidschnucken auch der Esel Pico und sein bester Freund, ein Shetlandpony namens Felix. Die Textpassagen wurden mit Kindern der Peter-Lehmann-Grundschule in Sage aufgezeichnet. Es gab auch einen Drehtag auf dem Hof der Schaustellerfamilie Hempen in der Nähe von Oldenburg mit Bischof Thomas Adomeit.

 

Der Film enthält eine Verdolmetschung der Textpassagen in Gebärdensprache, damit auch gehörlose Zuschauerinnen und Zuschauer den Film genießen können.

 

Das besondere Krippenspiel finden Sie ab 19. Dezember online unter: https://www.kirche-oldenburg.de/weihnachten/video  

 

Die Sendetermine bei Oeins sind:
24. Dezember um 15 Uhr, 17 Uhr und 20 Uhr,
25. Dezember um 15 Uhr und 17 Uhr,
26. Dezember um 15 Uhr und 17 Uhr sowie
27. Dezember um 16 Uhr und 20 Uhr

 

Anlauf nehmen! — Der Evangelische Adventskalender 2020
Die oldenburgische Kirche hat sich auch in diesem Jahr wieder am digitalen Evangelischen Adventskalender 2020 beteiligt. Gemeinsam mit anderen evangelischen Landeskirchen und in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und ihren Werken wurden für jeden Tag im Kalender ein Video zum Thema „Anlauf nehmen” produziert: informativ, unterhaltsam, nachdenklich, aber auch überraschend – und vor allem ganz unterschiedlich. Anlauf nehmen und sich überraschen lassen! Der Videobeitrag der oldenburgischen Kirche wurde von der Wilhelmshavener Firma puzzle pictures produziert und in der Ohmsteder Kirche gedreht. Die Geschichte erzählt humorvoll, wie ein kleiner, äußerer Impuls Menschen auf neue Wege leiten kann. Sendetermin des oldenburgischen Beitrags ist Montag, 21. Dezember. Anlauf nehmen und sich überraschen lassen! 

 

Die Videos sind täglich neu auf den diversen Social-Media-Kanälen aller Beteiligten zu finden. Und es gibt sie online unter: https://adventskalender.evangelisch.de sowie über die Website der oldenburgischen Kirche: https://www.kirche-oldenburg.de/  
 


Hinweis zur inhaltlichen Verantwortung

Inhaltlich verantwortlich für die hier angezeigten Meldungen ist die Pressestelle der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg. Bei Hinweisen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2010 Ev.-luth.Kirchengemeinde Holle-Wüsting |Hauptstr. 28 |27798 Hude-Wüsting| Tel.: 04484-359 | E-Mail: udo.dreyer@No Spamkirche-oldenburg.de | http://www.kirchengemeinde-holle-wuesting.de