In unserer Gemeinde befindet sich der Friedhof in Holle.

 

Es gibt dort den alten Teil mit Grabstellen auf dem Sandberg um

die St. Dionysius Kirche herum, den Rasenfriedhof und seit Kurzem

auch ein  Gemeinschaftsgräberfeld für teilanonyme Beisetzungen

( Erdbestattungen und Urnenbeisetzungen ).

 

    

 

Gekauft werden können auf dem gesamten Friedhof Grabstellen für einen Zeitraum von 25 ( Reihengräber, Kindergräber ) oder 30 Jahren ( Wahlgräber, Urnengräber ).

 

Die Verwaltung und Pflege des Friedhofes erfolgen durch die

Ev. - luth. Kirchengemeinde Holle - Wüsting

Friedhofsverwaltung  Tel : 04221 87818 (Frau Herzog)

Mail: sabine.herzog@kirche-oldenburg.de

Die Friedhofspflege wird ehrenamtlich durch Gemeindemitglieder durchgeführt.

Organisert wird die Arbeit durch unseren Friedhofsbeauftragten Gerold Heinemann,

Tel. 04484-548.

 

Gräberfeld April 2014

Neues Baumgräberfeld

Im Herbst 2018 wurde das neue Baumbräberfeld angelegt und im Frührjahr 2019 konnte dank Ihrer Ortskirchgeldspende in Höhe von insgesamt rund 4000 € die Finanzierung einer Stele für unser Baumgrabfeld auf dem Holler Friedhof gesichert werden. Die neue Stele für unser Baumgräberfeld steht jetzt und mit der Belegung wird begonnen. Auf der Stele werden die Namen der dort Beigesetzten einheitlich auf bronzefarbenen Blättern angebracht. Die Stele wurde ausschließlich aus Mitteln des Ortskirchgeldes finanziert.

Allen Spendern nochmals herzlichen Dank!

 

Friedhofspflege

Nachstehend ein Beitrag aus dem Gemeindebrief 2/2020  Juni/Juli/August

 

 Ehrenamtlicher Einsatz auf dem Holler Friedhof

 

„Wie lieblich ist der Maien, wenn alles grünt und blüht“ lautet der Anfang eines wunderschönen Liedes aus dem evangelischen Gesangbuch. Im Wonnemonat Mai bricht sich die Natur Bahn. Wir freuen uns über all die duftenden, blühenden Blumen und das saftige Grün der Bäume. Alles wächst und gedeiht. Allerdings sprießen die Pflanzen auch oft sehr üppig! So auch in Holle auf unserem Friedhof. Es wurde daher  wieder einmal Zeit für einen Arbeitseinsatz: Rasen mähen, Hecke schneiden, Unkraut jäten… auf dem Friedhof gab es richtig viel zu tun.

Ausgestattet mit allerlei Gartengeräten, wie Rasenmäher, Heckenscheren, Hacken, Spaten und Besen, trafen sich am 9.Mai  bei strahlendem Sonnenschein elf Männer und Frauen, um den Friedhof „in Schuss zu bringen“.  

Ausgestattet mit allerlei Gartengeräten, wie Rasenmäher, Heckenscheren, Hacken, Spaten und Besen, trafen sich am 9.Mai  bei strahlendem Sonnenschein elf Männer und Frauen, um den Friedhof „in Schuss zu bringen“.  

Nach nur ein paar Stunden Arbeit war unser Friedhof wieder in einem top gepflegten Zustand. Der Nachmittag war erfüllt von guter Stimmung , Freude an der Arbeit und einer tollen Gemeinschaft  – und die Kaffeepause mit selbst gebackenem Kuchen, beigesteuert von Elfriede Heinemann, stärkte und begeisterte alle Mitwirkenden.

 


 

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2010 Ev.-luth.Kirchengemeinde Holle-Wüsting |Hauptstr. 28 |27798 Hude-Wüsting| Tel.: 04484-359 | E-Mail: udo.dreyer@No Spamkirche-oldenburg.de | http://www.kirchengemeinde-holle-wuesting.de